Verleihung des Wissenschaftspreises 2016

Am 28. Oktober 2016 um 14, 30 Uhr wurde auch in diesem Jahr wieder im Prinz Carl Palais Heidelberg der Wissenschaftspreis Kulinaristik verliehen.

Das Kulinaristik-Forum vergibt seit 2010 den Wissenschaftspreis Kulinaristik an Personen oder Institutionen verliehen, die sich in der Sicht des Forums besondere Verdienste um unser Wissens von der Bedeutung des Essens und der Gastlichkeit im Aufbau der Kultur(en), in der Verständigung zwischen den Menschen und im Leben des Einzelnen erworben haben.

Dotiert ist der Preis mit 5000 Euro. Vorsitzender der Jury ist der Präsident des Max Rubner Forschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel in Karlsruhe.

Bisherige Preisträger waren das UNESCO-Gymnasium in Herxheim (Pfalz) unter OSTD Lothar Bade (2010), der Kulturhistoriker der Universität Salzburg, Prof. Dr. Lothar Kolmer  (2011), zu gleichen Teilen  der Münchener Sinologe Prof. Dr. Thomas Höllmann und der Münchener kulturwissenschaftliche Autor Dr. Peter Peter (2012), die Leipziger Kulturwissenschaftlerin  Prof. Dr. Maren Möhring (2013), zu gleichen Teilen die Berliner Japanologin Prof. Dr. Irmela Hijiya-Kirschnereit und der Berliner Islamwissenschaftler Prof. Dr. Peter Heine (2014),  die Konstanzer Psychologin Prof. Dr. Britta Renner (2015).

 

 

 

 

RTEmagicC_Renner_01_pdf

Wissenschaftspreis Kulinaristik 2015

Der diesjährige Wissenschaftspreis Kulinaristik geht an die Psychologin Prof. Dr. Britta Renner (Universität Konstanz). Frau Dr. Britta Renner ist Professorin für Psychologische Diagnostik und Gesundheitspsychologie in der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Sektion der Universität Konstanz. Nach der Promotion an der FU Berlin (2000) und Habilitation an der Universität Greifswald (2004) lehrt sie seit 2007 in Konstanz. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehört die Psychologie des Essens im weiten Feld der öffentlichen Gesundheit (public health).

„Frau Professor Renner hat sich auf herausragende Weise um Antworten auf die Frage verdient gemacht, die viele Menschen und Disziplinen bewegt:  Warum essen wir eigentlich, was wir essen?“, begründete der Vorsitzende des Kulinaristik-Forums, Prof. Dr. Alois Wierlacher, die Entscheidung.

Die Preisträgerin wird einige dieser Antworten in ihrem Dankes- und Festvortrag auf der Preisverleihungsfeier erläutern. Die Preisverleihung findet am Samstag, dem 17. Oktober um 11 Uhr im Prinz Carl Palais in Heidelberg statt. Laudator ist der Vorjahrespreisträger Prof. Dr. Peter Heine (Berlin). Der Wissenschaftspreis wird seit 2010 vom Kulinaristik-Forum verliehen und ist mit 5000 Euro dotiert. Sponsor ist EDEKA Südwest.